Skip to main content

Brotbackautomat-Testberichte.de

Vollkornbrot backen im Brotbackautomat – So gelingt es perfekt

Ein Basisteig für Brot besteht zwar nur aus wenigen Zutaten, doch da sich Brot auf unendlich viele Arten abwandeln lässt und erfahrene Hausfrauen ihre eigenen, erprobten Rezepte haben, kann man beim Brotbacken im Ofen durchaus scheitern. Ein Brotbackautomat nimmt einem viel Arbeit ab und sorgt dafür, dass jedes Brot sowie auch Vollkornbrot backen gelingt. In meinem Brotbackautomat Test habe ich beliebte Modelle für Sie unter die Lupe genommen.

Vollkornbrot backen – kein Problem mit dem Brotbackautomaten

Vollkornbrot Backen Tipps

© Markus Mainka / Fotolia.com

Der Brotbackautomat ist auch zum Backen von Vollkornbrot ideal. Selbst Laien zaubern damit im Handumdrehen köstliche Brote. Der Brotbackautomat erspart Ihnen den gang zum Bäcker. Sie können Ihre Lieblingsbackmischung längere Zeit daheim aufbewahren und bei Bedarf schnell ein frisches Brot backen.

Während das Backen mit Sauerteig früher fast schon eine Wissenschaft für sich war, gelingen Sauerteigbrote im Backautomaten problemlos. Auch Vollkornbrot können Sie in diversen Variationen zubereiten. Der Brotbackautomat übernimmt nicht nur das Kneten, sondern backt nach dem Einschalten von alleine. Hier erfahren Sie zudem, welcher Brotbackautomat für Vollkornbrot geeignet ist.

Vollkornbrot backen – möglichst genau nach Rezept

Backen mit dem Brotbackautomat ist ganz einfach. Sie müssen lediglich die Zutaten abwiegen, in den Behälter des Backautomaten füllen, das gewünschte Programm wählen und starten. Beim Kneten des Teiges können Sie ruhig nachschauen, ob er die gewünschte Konsistenz hat. Je weicher der Teig ist, desto lockerer wird das Brot.

Dennoch darf er nicht zu feucht sein, weil das Brot sonst nicht aufgeht. Halten Sie sich genau an die Backanweisung im Rezept. Sie können Ihre Lieblingsbackmischung auch längere Zeit zuhause aufbewahren, um sich bei Bedarf kurzfristig ein frisches Brot zu backen.

So backen Sie ein typisches Mehrkornbrot

Ein Mehrkornbrot aus dem Brotbackautomaten ist ballaststoffreich und schmeckt angenehm würzig. Verwenden Sie eine Brotbackmischung nach Geschmack. Füllen Sie die Form mit 270 ml warmem Wasser. Geben Sie nun Salz und zwei Esslöffel Öl hinzu. Anschließend werden Hefe und Sauerteig beigemischt, danach Hirse-, Dinkel- oder andere Getreideflocken sowie Gewürze.

Sie backen dieses Brot am besten mit dem Standard-Weißbrotprogramm und stellen das am Gerät ein. Für die Krustenbräunung sollten Sie eine hohe Stufe wählen. Nun backt der Automat selbstständig und gibt ein Signal, wenn das Brot fertig ist.

Nach dem Vollkornbrot backen, oder auch bei jeder anderen Brotsorte müssen Sie das Brot sofort aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Das Brot bleibt länger frisch, wenn Sie es nach dem Backen gleich mit etwas Wasser bestreichen. Für ein besonders gelungenes Ergebnis sollten Sie den Teig schon am Vorabend ansetzen und die Nacht über gehen lassen.

In meinem Ratgeber „Welches Brot ist magenfreundlich?“ erfahren Sie zudem, welche Brotsorten besonders für den empfindlichen Magen gut sind.

Modellübersicht beliebter Brotbackautomaten

Morphy Richards 48319 Brotbackautomat

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Test Ansehen
Unold 8695 Brotbackautomat Onyx

74,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Test Ansehen
BEEM Multi-Back Topclass 5 in 1Brotbackautomat

157,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum TestNicht Verfügbar

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *