Skip to main content

Brotbackautomat-Testberichte.de

Backautomat gegen Backofen: Wer macht das Rennen?

Gehören Sie auch zu den Menschen, die Ihr Brot lieber selber backen möchten? Selber backen bietet gegenüber dem Kauf handelsüblicher Sorten, einige Vorteile. So ist das Brot nicht nur frisch, sondern entfaltet auch einen ganz besonderen Geschmack. Darüber hinaus wissen genau was sich im Brot befindet. Doch welches Gerät eignet sich am Besten zum backen von Brot? Der normale Backofen oder ein spezieller Backautomat? In den folgenden Backautomat gegen Backofen Bericht, erfahren Sie alles über die beiden Varianten und ob sich die Anschaffung eines Backautomaten lohnt.

Backautomat gegen Backofen – Brot backen im Backofen

Brotbackautomat gegen Backofen Test

© Andrey Burmakin / Fotolia.com

Das backen im Backofen erfordert ist ein Klassiker. Erfordert aber neben einem genauen Zeitmanagement, auch einiges an handwerklichen Geschick.

Nach dem abwiegen der Zutaten erfolgt das Kneten und Formen des Brotleibes per Hand. Außerdem sind verschiedene Backutensilien, wie z. B. Schüssel, Rührgerät mit Knethaken, Backblech, für die Vorbereitung erforderlich. Mehr Infos auch hier „Was braucht man um Brot zu backen?

Der Backvorgang im Backofen muss kontinuierlich überwacht werden. Dies beansprucht natürlich eine Menge Zeit. Außerdem ist ein gewisses Grundwissen erforderlich. Wird z. B. ein Sauerteig verwendet, läuft der Backvorgang anders ab, als bei der Verwendung eines Hefeteiges. Damit der Teig gut aufgeht, kann zusätzlich ein hitzebeständiges Schälchen mit Wasser, in den Backofen gestellt werden.

Trotzdem bietet das backen im Backofen seine Vorteile. Vor allem für erfahrene Hobbybäcker, die viel Wert auf verschiedene Variationen und Rezeptideen legen. Dafür erfordert das backen im Ofen einen höheren Stromverbrauch.

Backautomat gegen Backofen – Brot backen im Backautomat

Der Backautomat hat mittlerweile in vielen Haushalten Einzug gehalten. Für das backen von Brot, stellt dieses Gerät eine große Erleichterung dar. Gute Modelle finden Sie übrigens in meinem Brotbackautomat Test. Weder eine intensive Zeitplanung ist erforderlich, noch das anstrengende kneten des Teiges. Der Automat kann die benötigten Zutaten, je nach Wunsch, mischen und das Brot fast von alleine backen. Er zeigt akustisch oder optisch an, ob weitere Zutaten benötigt werden und signalisiert, wenn der Backvorgang beendet ist.

Die üblichen Backautomaten verfügen meist über +- 15 verschiedene Backprogramme. Für diese sind weder besondere Erfahrungen noch Rezeptkenntnisse erforderlich. Daher eignet sich ein Backautomat vor allem für Backanfänger und personen mit wenig Zeit und Lust ein Brot selbst zu backen. Das Gerät muss nur mit den erforderlichen Zutaten befüllt werden und los gehts. Nähere Informationen auch hier „Wie backt man im Brotbackautomaten?„.

Die Steuerung überwacht eigenständig den Backvorgang. Durch ein Sichtfenster kann der Backvorgang beobachtet werden. Neben Brot können in einem Backautomat auch Teigvarianten, wie Nudelteig oder auch Marmelade zubereitet werden. „Marmelade im Brotbackautomat herstellen: So wird’s gemacht„. Gerade für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeit, erleichtert ein Backautomat die Zubereitung unserer Grundnahrungsmittel. Der Stromverbrauch eines Backautomaten hält sich im niedrigeren Bereich. Hierzu auch mein Beitrag „Wieviel Strom benötigt ein Brotbackautomat„.

Fazit

Wer im backen von Brot noch keine großen Erfahrungen hat, wird überrascht sein, wie einfach das backen mit einem Backautomaten von Statten geht. Auch für Personen mit wenig Zeit oder keiner besonderen Lust am Backen finden mit einem Gerät aus meinem Brotbackautomat Test einen schnellen und einfachen Weg ein eigenes Brot herzustellen.

Oder zählen Sie zu den erfahreneren Hobbybäckern und denken über eine Anschaffung nach? Sie ist in jedem Fall lohnenswert. Gerade wenn Sie täglich Ihr Brot und Ihre Brötchen frisch backen möchten, sparen Sie mit einem Backautomaten Zeit und Strom.

Die verschiedenen Backprogramme bieten zahlreiche Variationen, die Sie mit Ihren Wunsch-Zutaten verbessern können. Besitzen Sie eine Nahrungsmittelunverträglichkeit (z. B. Zöliakie) und sind auf das eigenhändige backen angewiesen? Sie werden überrascht sein, welche Erleichterung Ihnen dieses Küchengerät bieten kann. Mehr Informationen auch hier „Profi Brotbackautomat – Test und Kaufberatung„.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Brotbackheld Dezember 27, 2017 um 3:41 pm

Das Brot aus dem Backofen ist vom Geschmacklichen besser als vom Automaten. Denn die Kruste wird im Backofen deutlich besser als im BBA. Natürlich ist es auch eine Frage des richtigen Rezepts, jedoch werden viele dies bestätigen können. Jedoch ist das Brot aus dem Brotbackautomaten eine super alternative zum Brot vom Bäcker.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *